Jahr: 2012

10 frischgebackene Coaches zertifiziert

Nach einem Jahr intensiver Ausbildung dürfen sich neun weibliche Coaches und ein männlicher Coach im Anschluss an die bereits am 30. September 2012 bestandene Abschlussprüfung nach der Verleihung des IHK-Zertifikates am 13. November 2012 bei der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden jetzt auch offiziell „Personal und Business Coach IHK“ nennen. Mit der Zertifizierung würdigt die IHK Wiesbaden die erste Ausgabe dieses neuen IHK-Zertifikatslehrgangs, der in Kooperation mit brandinvest® Corporate Coaching, Dr. Brigitte Wolter, am 10. September 2011 begann. Seitdem sind zwei weitere Kurse an den Start gegangen: So wird der zweite Kurs mit acht Teilnehmer/innen im Februar 2013 die Prüfung ablegen und dritte Kurs mit 10 Teilnehmer/innen voraussichtlich im August 2013. „Die First Edition– den Namen hat sich die Gruppe selbst gegeben – zeichnet sich durch eine hochkarätige Zusammensetzung von Persönlichkeiten aus, die allesamt mit großer Motivation, großem Engagement und großem Ernst die Fortbildung absolviert haben. Es hat mir daher sehr viel Freude bereitet, mein Coaching-Wissen an diese Menschen weiterzugeben. Alle haben sich enorm weiterentwickelt und sind schon jetzt hervorragende Coaches; ich bin gespannt, wie sie… weiterlesen

– Vielen Dank für eine kurze Erwähnung oder Weiterleitung dieses Beitrags!
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Coaching Honorare – Was empfiehlt der BDTV?

Coaching Honorare – Das dürfte Coaches interessieren: Unter dem Titel: „BDVT-Honorarempfehlungen: Wie viel ist ein Trainer wert?“ berichtet das managerSeminare News blog am 26. August 2012 über die Empfehlungen des BDVT e.V. – der Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches. Für Coaching empfiehlt der Verband in seiner Qualitätspreis-Offensive 2012 folgende Honorare: Honorar Coaching je Stunde: Anfänger ab 200 €, Professional ab 240 €, Senior-Professional ab 300 € zzgl. MwSt. und Spesen Siehe auch den am 3. Januar 2013 veröffentlichten Beitrag von managerSeminare: Honorar Studie 2013  „Was verdienen Trainer wirklich?“ In diesem Beitrag heißt es sehr treffend: „Die Spreizung in den Verdienstmöglichkeiten ist enorm und beweist vor allem eines: Pauschale Antworten, was denn nun beispielsweise ein ‚vertretbarer‘ Tageshonorarsatz wäre, sind praktisch unmöglich.“ Anmerkung: Wunsch und Wirklichkeit liegen oft weit auseinander. Aus meiner Erfahrung sind in größeren Unternehmen Coaching Honorare ab 200 € / Stunde üblich, in kleinen mittelständigen Unternehmen im Durchschnitt 180 € /Stunde. Bei Selbstzahlern für Privatcoaching sind die Honorare meist niedriger. Es kommt immer darauf an, wie professionell der Coach ist, wie bekannt er… weiterlesen

– Vielen Dank für eine kurze Erwähnung oder Weiterleitung dieses Beitrags!
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Coaching Trends 2012 weltweit

Coaching Trends 2012 weltweit Wie ist die weltweite Entwicklung von Coaching und welche Coaching Trends zeichnen sich ab? Eine von der International Coach Federation in Auftrag gegebene Coaching Studie gibt Antworten. Nachfolgend einige Schlaglichter aus der Studie: Coaching hat sich als „Beruf“ etabliert; Coaching Ausbildung und Mitgliedschaft in Coachingverbänden untermauern die Professionalität. Dementsprechend werden nicht ausgebildete Personen, die sich „Coach“ nennen im Hinblick auf die „Profession Coaching“ kritisch gesehen. Der Coaching Markt wächst, besonders in Regionen wie Ost Europa, Afrika, Latein Amerika und Asien. Die Akzeptanz von Coaching und die Wahrnehmung seiner positiven Auswirkungen nehmen zu, darin liegen die größten Chancen für den  Coaching  Markt. Weitere Ergebnisse auf der  Website von International Coach Federation.   Quelle: International Coach Federation http://coachfederation.org/coachingstudy2012/ – Vielen Dank für eine kurze Erwähnung oder Weiterleitung dieses Beitrags!

– Vielen Dank für eine kurze Erwähnung oder Weiterleitung dieses Beitrags!
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someonePrint this page
download.jpg luca upper Freude Job

5 Wege, um die Freude am Job wiederzufinden

Freude Job Die Leiden der Leistenden Unzufrieden am Arbeitsplatz? Überfordert? Unterfordert? Keine Perspektiven? Schlechtes Betriebsklima? Chaotische Unternehmenskultur? Unmotiviert? Resigniert? Der falsche Beruf? Die falsche Firma? Konkurrenzdruck? Stress durch Changemanagement? Zu wenig Anerkennung und Wertschätzung? Ständige Verfügbarkeit? Keine Erholungsphasen? Stetig steigende Anforderungen? Hektik und Oberflächlichkeit? Sinnentleerte Tätigkeiten? Unbefristete Arbeitsverträge … Die Liste der Klagen ist lang. Die Arbeitswelt, so scheint es, produziert immer mehr Unglückliche und offenbart ihre dunkle Seite in steigendem Leistungs- Erfolgs- und Anpassungsdruck. Psychische Erkrankungen und Burnout  nehmen in einem Maße zu, das schon von einer Volkskrankheit gesprochen wird. Ein Indiz dafür, wie sich das Arbeitsleben in einer Weise verändert hat und verändert, die für viele ungesund ist und ihnen die Leistungskraft und Lebensfreude raubt. Hier besteht auf gesellschaftspolitischer Ebene dringender Handlungsbedarf. Aus volkswirtschaftlicher Sicht ist diese Entwicklung ebenfalls wenig erfreulich, da nur anwesende, leistungsfähige und motivierte Mitarbeiter/innen einen dauerhaften Unternehmenserfolg garantieren. Folglich werden Gesundheitsprogramme mit präventivem Charakter für die Mitarbeiter/innen implementiert in der Hoffnung, so die Fehlentwicklung, insbesondere was Burnout angeht, aufzuhalten. Dabei müssen sich Unternehmen eingestehen, dass diese Programme nur begrenzt… weiterlesen

– Vielen Dank für eine kurze Erwähnung oder Weiterleitung dieses Beitrags!
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Alltagspsychologie

Alltagspsychologie Buch Psycho? Logisch! Nützliche Erkenntnisse der Alltagspsychologie Dr. Volker Kitz und Dr. Manuel Tusch  verstehen es, Erkenntnisse aus der Alltagspsychologie in nützliche Tipps zu verpacken und auf überaus unterhaltsame Weise zugänglich zu machen. Wer dann noch tiefer graben möchte, findet nach jedem Paragrafen Hinweise auf weiterführende Literatur. Aus den zahlreichen Tipps nachfolgend einige Geschmacksproben: Wollen Sie z. B. wissen, was es mit der selbsterfüllenden Prophezeiung bzw. dem Phänomen der kognitiven Dissonanz auf sich hat und wie Sie den Halo-Effekt für sich nutzen können, werden Sie es in diesem Buch erfahren. Außerdem lernen Sie, wie Sie Ihrem Unterbewusstsein Veränderungen und die dadurch gefühlte Unsicherheit schmackhaft machen (die laut Autoren unser Unterbewusstsein nicht ausstehen kann). Spannend auch die Auseinandersetzung mit der Kontrollillusion und den glücklich machenden Selbstwirksamkeitserfahrungen. Oder wie Sie Ihr Selbstbewusstsein mit dem Verfügbarkeitsfehler stärken. Der Text kommt locker und gut erzählt daher und ist z. T.  mit lustigen Karikaturen angereichert. Kurzum: Ein Buch, das gute Laune macht und hilft, sich selbst, andere und die Welt ein bisschen besser zu verstehen. Empfehlenswert! 🙂 Link zum… weiterlesen

– Vielen Dank für eine kurze Erwähnung oder Weiterleitung dieses Beitrags!
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someonePrint this page
download Coaching-Dschungel

Coaching-Dschungel – wie Sie den Durchblick behalten

Coaching-Dschungel Blicken Sie noch durch im Coaching-Dschungel? Für Personen, die sich nur im Bedarfsfall mit dem Thema Coaching beschäftigen, ist es nicht so einfach, im Coaching-Dschungel das passende Angebot zu finden. Dies liegt vor allem daran, dass der Begriff „Coaching“ nicht geschützt ist und für viele Beratungsleistungen herhalten muss, die mit dem Verständnis von professionellem Coaching nichts gemein haben. Besser Fischen lernen als einen Fisch annehmen. Da der Begriff „Coaching“ unscharf ist, gibt es entsprechend viele Definitionen. Generell ist unter Coaching ein lösungs- und zielorientierter, interaktiver Begleitungsprozess für Menschen vorwiegend im beruflichen Kontext zu verstehen. Er kann aber auch private Inhalte umfassen. Dabei ist das vorrangige Ziel von Coaching,  die Selbstreflexion und Selbstwahrnehmung zu fördern, das Bewusstsein und die Eigenverantwortung zu stärken, um so Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Wichtig ist dabei vor allem der Aspekt des „Hilfe zur Selbsthilfe-Prinzips“. Coaches, die nach diesem Prinzip arbeiten, vertreten z. B. einen systemischen, klientenzentrierten Coachingansatz. Dieser Coachingansatz setzt eine bestimmte Haltung des Coachs und des Coachee (Klientin/Klient) voraus: Der Coach sieht seine Coachees als Lösungsexperten für ihr… weiterlesen

– Vielen Dank für eine kurze Erwähnung oder Weiterleitung dieses Beitrags!
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someonePrint this page