Für Sie gelesen/Publikationen
Schreibe einen Kommentar

Coaching-Wurzeln – Buch von Karsten Drath

Coaching-Wurzeln – Rezension zum Buch von Karsten Drath:

Wo sind die Ursprünge von Coaching zu suchen, wo sind die Coaching-Wurzeln? Karsten Drath hat eine Antwort darauf gefunden und folgendes Buch geschrieben:

Drath, Karsten, (2012). Coaching und seine Wurzeln, Erfolgreiche Interventionen und ihre Ursprünge. Freiburg, München: Haufe.  EUR 59,00

Überblick Coaching-Wurzeln

Wer weiß, welchen Fußstapfen er auf dem Gebiet des Coachings folgt und in welcher Tradition er seiner Coaching-Profession nachgeht, kann sich eher damit identifizieren und seine eigenen Coaching-Wurzeln treiben als jemand, der seine Coaching-Tätigkeit ohne dieses Geschichtsbewusstsein ausübt. Für Coaches ist das Buch von Karsten Drath daher eine identitätsstiftende Lektüre; es führt seine Leser/innen weit zurück in die Ursprünge von Coaching, erläutert die Zusammenhänge zur Psychologie bzw. Psychotherapie, beschreibt die historischen Hintergründe von Coaching-Interventionen und porträtiert die Pioniere der Coaching-Zunft.

Coaching-Wurzeln Zeitreise

Das Buch führt seine Leser/innen im ersten Teil auf folgende Zeitreise:

  • Coaching heute: Was es ist und  was es nicht ist
  • Coaching aktuell: Status quo in Deutschland
  • Coaching gestern: Zurück zu den Anfängen
  • Coaching morgen: Blick in die Zukunft
  • Coaching eklektisch: Altes neu gemixt
  • Coaching konkret: Bewährte Modelle
  • Coaching praktisch: Erfolgreiche Interventionen und ihre Herkunft
  • Coaching vorgestern: Die Wurzeln

Psychologische Schulen

Der zweite Teil des Buches befasst sich mit 23 Theorien aus psychologischen Schulen, die die Entwicklung von Coaching maßgeblich beeinflusst haben. Sie sind in sechs eigenständige Denkschulen unterteilt :

  1. Tiefenpsychologie: Psychoanalyse (Freud), Individualpsychologie (Adler), Analytische Psychologie (Jung)
  2. Humanistische Psychologie: Gestalttherapie (Perls), Logotherapie (Frankl), Transaktionsanalyse (Berne/Harris), Personenzentrierte Psychotherapie (Rogers), Psychodrama (Moreno), Focusing (Gendlin), Hypnotherapie (Erickson), Provokative Therapie (Farelly), Themenzentrierte Therapie (Cohn)
  3. Systemische Psychologie: Systemische Familientherapie (Satir), Lösungsfokussierte Kurzzeittherapie (de Shazer, Kim Berg)
  4. Verhaltenspsychologie  (Watson, Skinner): Kognitive Verhaltenstherapie, Rational Emotive Verhaltenstherapie (Ellis), Kognitive Therapie (Beck)
  5. Neurolinguistisches Programmieren (NLP) (Bandler/Grinder)
  6. Sportpsychologie

Bei jeder Denkschule werden die Modelle umfassend beschrieben. Mit „Setting/Intervention“ gibt der Autor fundierte Hinweise für die praktische Anwendung. Mit zahlreichen Tabellen und Grafiken unterlegt wird das Buch zu einem erstklassigen Nachschlagewerk für die Coaching-Praxis.

Den Abschluss dieser Betrachtung bildet ein Exkurs in die Ansätze Integrativer Psychologie bzw. die Suche nach dem eklektischen Kern; sie geht der Frage nach, inwieweit  die Kombination von Haltungen, Modellen und Interventionen aus verschiedenen Denkschulen die Wirksamkeit therapeutischer Interventionen verändert.

Abrundend porträtiert der Autor Coaching-Paten, Ahnen und Pioniere.

Eindrucksvolle Gesamtschau

Das Buch imponiert durch seine strukturierende und verortende Gesamtschau auf das undurchsichtige Berufsfeld Coaching. Es stellt gängige Coaching-Praxis in einen historischen Rahmen, spannt den Bogen zu psychologischen Denkschulen und gibt einen spannenden Ausblick in die Zukunft von Coaching.

Fazit

In der Coaching-Literatur gibt es m. E. kein vergleichbares Buch, das die Wurzeln von Coaching so ausführlich, differenziert und lesefreundlich beschreibt wie das von Karsten Drath. Es ist ein Muss für alle Coaches, die wissen wollen, auf was sie ihre Coaching-Expertise gründen. Dem Coaching-Nachwuchs dient es zur schnellen Orientierung und Identitätsstiftung für ihre Rolle als Coach, erfahrenen Coaches zur Vertiefung ihrer Expertise mit profundem Hintergrundwissen und als umfassendes Nachschlagewerk für Coaching-Interventionen.

Das Buch füllt eine wichtige Lücke in der Coaching-Literatur und leistet somit einen wertvollen Beitrag zur Professionalisierung von Coaching.

Profile von Karsten Drath im Internet:

https://www.xing.com/profile/Karsten_Drath

http://www.executive-resilience.com/de/karsten-drath.html

 

 

 

– Vielen Dank für eine kurze Erwähnung oder Weiterleitung dieses Beitrags!
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.